Forum der Abt. Handball des TSV 1886 Markkleeberg

Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 14:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 18. Spieltag: Turbine Leipzig II - TSV 1886 Markkleeberg
BeitragVerfasst: So 26. Apr 2015, 18:17 
Offline

Registriert: Do 18. Nov 2010, 20:39
Beiträge: 170
Turbine Leipzig II - TSV 1886 Markkleeberg 19:19 (09:10)

Im letzten Spiel der Saison hatten die Markkleeberger die Chance, sich mit einem Sieg Platz vier zu sichern und das Spieljahr auf diesem abzuschließen, wortwörtlich selbst in der Hand. Gegen die zweite Mannschaft von Turbine Leipzig (Hinspiel 29:24 Heimsieg) sollte diese am gestrigen Samstagvormittag genutzt werden. Mit voller Bank trat man zu diesem Aufeinandertreffen an.

Zu Beginn des Spiels war die Stimmung der Gäste aus Markkleeberg gut, die Bank motivierte und die Führung ließ nicht lange auf sich warten. Bis zum Zwischenstand von 04:04 sollte sich das auch nicht ändern. Doch wie schon in der gesamten Spielzeit 2014/2015 zog sich der rote Faden bis zur letzten Saisonminute durch das Spiel. Als wäre es in einem Skript vor Saisonbeginn niedergeschrieben, dass in immer mal wieder die gleichen Schwächen gezeigt werden, schlichen sich auch gestern wieder die Fehler ein. Nun schon fast bekanntes schleichendes Aufbauspiel bzw. Abschlussschwäche waren ebenso in diesen Minuten wieder präsent. Hinzu kam unnötigerweise die beiderseits für (sehr) erregte Gemüter sorgende Diskussion mit dem Schiedsrichter, die Unzufriedenheit beider Mannschaften mit der eigenen Leistung und nicht zu vergessen auch die ein oder andere verbale Spitze Richtung gegnerischer Bank. Markkleeberg lag zum eigenen Erstaunen mit zwei Toren hinten (06:04, 07:05). Doch glücklicherweise konnte bis zur Pause die Führung wieder errungen werden. 09:10, auch dank starker Hüterleistungen.

Halbzeit zwei Begann denkbar ungünstig, nicht aus spielerischer Sicht, nein, da lief es zunächst (10:12, 12:14). Eher aus personeller Sicht. In einer unübersichtlichen Spielszene kam es unglücklicherweise zum Ausscheiden von Konrad Sperling, der mit einer Platzwunde an der Oberlippe in die Notaufnahme gebracht werden musste. An dieser Stelle gute Besserung vom ganzen Team, Konrad!
Nach Unterbrechung konnte zwar wieder angepfiffen werden, doch die Markkleeberger fanden nicht mehr so wirklich ins Spiel zurück. So kam es, dass die Leipziger zum 14:14 aufschließen konnten. Die Partie entwickelte sich folglich immer mehr zu einer Verbalen als zu einer handballerisch Hochwertigen. Bis zum 16:14 gelang es Turbine den Vorsprung auszubauen. Diese zwei kleinen Tore Abstand heißen ja im Handball bekanntlichermaßen nicht viel, doch dem TSV gelang es nicht aufzuholen. Sechs Minuten vor Schluss kassierten die Gäste zwei Zeitstrafen kurz hintereinander (jeweils durch meine Wenigkeit) und hatten zweimal die 100%ige Möglichkeit den Spielstand zu verkürzen. Der erste Konter landete am Torwart, der Zweite per Heber an der Latte des gegnerischen Tores.
So kam es, Wohl oder Übel, zu sehr nervenaufreibenden letzten Sekunden der Begegnung. Fünf (!) Sekunden vor der Schlusssirene (beim Spielstand von 19:18) kassierten die Hausherren eine Zeitstrafe. Da es keiner derer wahrhaben wollte, wurde natürlich fleißig diskutiert und auf die Schiedsrichter einge"redet". Neben einer gelben Karte für den Trainer, erhielt auch der des Feldes verwiesene Spieler eine weitere Zeitstrafe, seine Dritte. Rote Karte. Die Zeit war angehalten, noch fünf Sekunden und Freiwurf Markkleeberg nahe der Mittellinie. Anpfiff, Pass auf Halbrechts, auf Rechtsaußen, Abschluss, gehalten, Pfiff. Für kurze Zeit schien die Begegnung mit einem Tor verloren. Doch es war nicht der Schlusspfiff, sondern ein Siebenmeter-Pfiff. Nach erneuter Diskussion zeigte Martin Kruppa keine Nerven und verwandelte den Strafwurf nach der Schlusssirene, sodass der Punkt (glücklicherweise) doch noch gewonnen werden konnte.

Für einen vierten Platz in der Abschusstabelle wären zwei Punkte von Nöten gewesen, dazu reichte es nicht. So kommt es, dass der TSV seine (durchwachsene) Saison 2014/2015 in der ersten Kreisliga auf Platz fünf von acht beendet (7 Siege, 2 Unentschieden, 9 Niederlagen | 16:20 Punkte | 433:419 Tore | TD +14).
Trotz alledem ist dies kein schlechtes Ergebnis für einen Aufsteiger, auch wenn wie immer "mehr drin gewesen" wäre. Alles in allem kann man auf ein rundes Handballjahr zurückblicken, mit Höhen und Tiefen, Triumphen und Niederlagen und einigen aufregenden Spielen.
Der Dank geht wie immer an alle Beteiligten, Spieler, Trainer und vor allem Fans, Freunde und Angehörige, die uns bei allen Heim- und Auswärtsspielen unterstützt haben! ;)

Aufstellung: Max Karehnke, Tilman Peters; Florian Gallus (1), Martin Kruppa (5/3), Maurice Gurcke (1), Robert Dienst (4), Konrad Sperling (1), Sebastian Karthe, Martin Arlt (1), Moritz Held (1), David Ulrich, Steve Ullmann (1), Pascal Kovacs, Raimo Füßler (4/4)

Gelbe Karten: Turbine 1 gegen die Bank | TSV 2
Zeitstrafen: 8 Minuten | 6 Minuten
Rote Karte: 1 (dritte Zeitstrafe) | -
Siebenmeter: 3/3 | 7/7

Hoffentlich bis nächste Saison und bis dahin eine gute Zeit,
Moritz


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de