Forum der Abt. Handball des TSV 1886 Markkleeberg

Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 05:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 00:29 
Offline

Registriert: Do 19. Jul 2007, 09:57
Beiträge: 61
Ich denke, zu der Entscheidung ist eine kurze Erklärung notwendig.
Im Endeffekt hat es sich ja in den letzten Wochen abgezeichnet, die Trainingsbeteiligung ging stetig bergab. Gut, die Saison ist vorbei, man hat Besseres zu tun, als bei 40° in der Halle zu schwitzen. Einige fanden doch den Weg, sogar einen Trainer hatten wir, nur die, die zukünftig die Erste bilden sollte, kamen nicht. Eine Saisonvorbereitung sieht anders aus. Inzwischen haben wohl einige der jungen Wilden ihre Zelte etwas südlich von M´berg aufgeschlagen, also mit einer Verjüngung wäre es wohl nichts mehr geworden. Wahrscheinlich sind da die Trainingszeiten etwas angenehmer als bei uns, wer will schon freitags 20:00 trainieren? So die Argumentation.
Ich hatte der ehemaligen A-Jugend 14 Tage Bedenkzeit gegeben, sie sollten sich wenigstens mal melden. Das Resultat ist bekannt.
Deshalb also die Reißlinie. Ist mir lieber, als während der Saison.
Wir spielen also nächste Saison mit zwei Mannschaften im Kreis, die 1. in der 1.Stadtliga, die 2. in der 1.Stadtklasse. Spart uns Geld und mir Nerven. Die Zuordnung dürfte so erst einmal bleiben, im Groben zumindest.
Übrigens gab es nach unserem Rückzug schon einige Anfragen zur "Resteverwertung", aber Entwarnung: Wir lösen uns ja nicht auf.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 09:28 
Offline

Registriert: Fr 7. Sep 2007, 09:24
Beiträge: 10
Hallo Kai,

irgendwie hast du ja Recht mit deinem Rückzug. Ist eben nur emotional etwas schwer zu verdauen. Da haben wir "alten Säcke" uns jahrelang den Ars.. aufgerissen um der Jugend mit dem Bezirk einen guten Ausgangspunkt zu ermöglichen und nun, wo die Verjüngung der Manschaft über die Bühne gehen soll zerfällt alles ins "Wohlgefallen". Aber wenn es in südlicheren Gefilden eben alles besser sein soll....

Also dann "the same procedure as every jear" - wieder die "alten Säcke" nur eben in der (hoffentlich) etwas ruhigeren 1. Stadtliga. Ich wünsche uns allen weiterhin viel Spaß und Freude bei unserem Hobby, Gesundheit auf und neben dem Parkett und natürlich sportliche Erfolge.

Gruß an alle

Norbert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 12:05 
Offline

Registriert: Di 4. Sep 2007, 12:15
Beiträge: 2
Hallo ihr,

ich will hier doch mal mein bedauern ausdrücken. Irgendwie finde ich es schade, dass es alles so läuft wie es ist. Ich weiß nun nicht was sich alles in der Jugend momentan abspielt, nur meiner Meinung nach, war der Schritt die erste Männer komplett neu mit Jugendspielern aufzustellen, einfach zu früh. Ich, als selbst noch junges Eisen in der Mannschaft, hätte mir nicht vorstellen können, dass sich ein Jugendspieler von jetzt auf dann in den Männerspielbetrieb ohne starke Männer, die sie an die Hand nehmen ( so wie es mit mir zum Beispiel gemacht wurde, dafür herzlichen Dank an alle ) dort behaupten können. Dieser Versuch das zu testen ist nun wohl gescheitert.
Schade…sehr schade, meiner Meinung nach hätte man noch eine Saison, vielleicht eine halbe abwarten müssen, aber die Entscheidungen wurden anders getroffen und nun nicht mehr rückgängig zu machen.

Das unser südlicher Freund, unser Jugendspieler umwirbt, ist ein Thema für sich…Nur ich spreche aus Erfahrung und will hier keinem zu nahe treten, dass die Zeit in der NSG sich für unsere Jungend kaum mehr lohnen wird…aber macht eure Erfahrungen selber.

Stadtliga…so…so…in alter Besetzung? Ich hoffe doch sehr, dass würde meine Stimmung etwas erheben, die nach der Mail vom Kai, doch schon ziemlich in den Keller gerutscht ist. Es ist halt schon ein finanzieller Faktor für mich, jedes Wochenende nach M’berg zu kommen, um möglichst oft am Training und Spielbetrieb teilzunehmen. Nach dieser Nachricht, verflog der Enthusiasmus am Handball…aber keine Angst, ich bleib euch erhalten. Ohne euch ist M’berg doch nicht das selbe.

Also schauen wir, was die neue Saison bringt und hoffen das beste für Gesundheit und größtmögliche Erfolge…

Diesen Freitag sehen wir uns ja leider nicht, hab eine Entschuldigung vom Kai und wegen meinen Prüfungen, bin ich auch erst ab dem 4., wenn da die Hallen offen sind, wieder beim Training vertreten.

Beste Grüße an alle

Stan


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 12:17 
Offline

Registriert: Do 9. Aug 2007, 19:57
Beiträge: 24
Tja was soll man eigentlich dazu sagen.
Jahrelang darum gekämpft nach oben zu kommen und dann vier Jahre lang die Klasse erfolgreich gehalten
und dann das!
Ich hatte mich mit meine kaputten Knochen, mit Salben und Wärmepflaster in der Rückrunde nur ins Getümmel geworfen, weil ich helfen wollten diesen Platz den Jungs zu erhalten.
Während der Rückrund hatten wir eigentlich mehrfach unsere Vorstellung vom "Generationenwechsel" öffentlich gemacht.
Ich habe auch persönlich mit einigen der vermeidlich jungen Wilden nach dem Training bzw. Spielen gesprochen.
Dabei hatte hatte ich den Eindruck, daß die Jungs diese Aufgabe mit den verbleibenden "Alten" angehen wollten.

Das Schlimme dabei ist, daß wir auch freudig denen von unseren Zukunftsplänen erzählt haben, die dann ohne ein bischen Schamgefühl fleißig abgeworben haben.
Ich wäre schon dafür, das der Sportfreund B.S. während unserer Spiel- und Trainingszeiten ein Hausverbot erhält.
Viel trauriger ist, dass die Jungs weder klar Ihre Meinung geäußert haben, sondern einfach klammheimlich verschwinden wollen.
Ich denke, dass der Verein an dieser Stelle seine Möglichkeiten ausschöpfen sollte, um zu mindestens seine ausstehenden Forderungen (Beiträge, Rückgabe Sportausrüstung etc.) durchzusetzen.
In wieweit der Verein beim neuen Verein für die Jungs eine "Ausbildungsentschädigung" einfordern kann weiß ich nicht.
Aber die persönlichen Schulden sind einforderbar!
Das mindeste was sich gehört, wäre eine ordentliche schriftliche Abmeldung gewesen.

Ich muß sagen, dass ich ziemlich enttäuscht über diesen Gang der Dinge bin.
Die ganze Nachwuchsarbeit, sollte eigentlich nicht für Zwenkau oder andere Vereine sondern für unseren Verein erfolgen!
Ich weiß nicht so richtig, was wir mit den Jungs falsch machen.
Wir haben es geschafft ein kontinuierliches Training umzusetzen und haben oft über die Perspektiven gesprochen.
nur an den Trainingszeiten und den zeitlichen Randbedingungen durch die Berufstätigkeit mancher konnte wir nunmal nichts ändern.
Und ich hätte nicht gedacht, dass man Freitag nach 22.00 Uhr nicht noch Party machen kann. Wenn das wirklich ein "Argument "sein soll?

Schade, Schade!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Di 24. Jun 2008, 18:21 
Offline

Registriert: Do 19. Jul 2007, 09:57
Beiträge: 61
Stan hat geschrieben:
meiner Meinung nach hätte man noch eine Saison, vielleicht eine halbe abwarten müssen, aber die Entscheidungen wurden anders getroffen und nun nicht mehr rückgängig zu machen.

Ja, dieses eine Jahr haben wir schon gewartet, eigentlich sollte der Umbruch schon im letzten Jahr geschehen. Wir dachten aber, dass die Entscheidung, es in der kommenden Saison zu tun, besser wäre, da es den A-Jugendlichen noch ein Jahr Spielbetrieb im Jugendbereich verschafft.

Stan hat geschrieben:
Stadtliga…so…so…in alter Besetzung? Ich hoffe doch sehr, dass würde meine Stimmung etwas erheben, die nach der Mail vom Kai, doch schon ziemlich in den Keller gerutscht ist. Es ist halt schon ein finanzieller Faktor für mich, jedes Wochenende nach M’berg zu kommen, um möglichst oft am Training und Spielbetrieb teilzunehmen. Nach dieser Nachricht, verflog der Enthusiasmus am Handball…aber keine Angst, ich bleib euch erhalten. Ohne euch ist M’berg doch nicht das selbe.

Na, ganz aufhören kann ja wohl keiner von uns, dass siehst du doch schon an den Reaktionen. Wir spielen eben nur eine Klasse tiefer und ich denke, dass das Gros der Mannschaft so zusammenbleibt. Hoffe, das ist auch für dich genügend Motivation.

irmel hat geschrieben:
Ich weiß nicht so richtig, was wir mit den Jungs falsch machen.
Wir haben es geschafft ein kontinuierliches Training umzusetzen und haben oft über die Perspektiven gesprochen.

Tja, dass habe ich mich auch gefragt. Die Strukturen im Verein sind eigentlich in den letzten Jahren klarer geworden, wir sind, was die Trainer, den Trainingsbetrieb und auch die Schiedsrichter anbetrifft, breiter aufgestellt gewesen als je zuvor. Im letzten Jahr können wir uns noch ankreiden lassen, Tom und Andre durch unser Training verloren zu haben, ich denke, das kann man in diesem Jahr nicht gelten lassen. Ich denke, wir haben sogar etwas zu viel Wind um unsere A-Jugend gemacht und damit ging der Schuss nun nach hinten los.

Es ist nun nicht das Ende des Handballs in Markkleeberg. Viele wollten aus Spaß spielen, ich denke, den werden wir auch weiterhin haben.
Im Übrigen ist der Rückzug ein teurer Spaß, der HVL hat schnell reagiert und seinen Strafenkatalog weit ausgeschöpft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2008, 17:46 
Offline

Registriert: Do 26. Jun 2008, 17:29
Beiträge: 1
Hallo an alle Handballer!

Ich muss schon sagen, das ist echt eine traurige Entwicklung, die sich jetzt hier nach dem immensen Aufschwung im Markkleeberger Handball zeigt. Dazu muss ich auch sagen, dass ich hierbei hauptsächlich die Jugend ansprechen will, die, wie mir scheint, ein wenig zu verblendet in Zwenkauer Gefilde gelockt wurde.
Meines Erachtens wäre ein Start in der Bezirksklasse in diesem Alter (17/18) mehr als anspruchsvoll gewesen und einige hätten vielleicht sogar noch von allein gemerkt, dass da noch ein bisschen bei ihnen fehlt. Aber wo sie jetzt in Zwenkau landen wollen, ist für mich mehr als fraglich.

Ich habe mir ja hauptsächlich die eine Seite angehört und da war meistens das Problem der Freitagabend-Zeit Gesprächsthema gewesen... Da hätten sich meines Erachtens nicht nur von der Männerseite, sondern auch von der Jugendseite Kompromisse heranbringen lassen können. Also auch hier kein Vorwurf an die Männer ob der Freitagszeit. Ich denke, wenn die Jugend ernsthaft den Ehrgeiz gehabt hätte, in Markkleeberg weiterhin Handball zu praktizieren, wäre da auf jeden Fall eine Lösung gefunden worden.. So kann man wohl nur sagen, Schade und vielleicht sieht man sich dann auf ein altes Duell gegen HSCs Vierte, wo ich vielleicht nach dem Bund mal auflaufe, wenns zum Fast-Derby gegen MBerg geht ! :)

sportliche Grüße


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Do 26. Jun 2008, 23:37 
Offline

Registriert: So 13. Apr 2008, 20:32
Beiträge: 2
Hallo Leute,

was muss ich denn da lesen! Das ist ja gar nicht schön. Wenn ich das nächste Mal in Leipzig bin, mache ich wieder einen Trainingsbesuch und ziehe meinen grünen Pullover an. Und dann gehe ich nach Zwenkau und dann werden die auch blind. So, das habt ihr dann davon.

So ein Mist....Hintergründe kann ich nicht beurteilen, den Fakt an sich finde ich aber sehr schade.

Trotzdem: Kopf hoch...man kann auch noch mit 60 in der Stadtliga spielen.

Grüße

der treulose Henning


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Fr 27. Jun 2008, 22:03 
Offline

Registriert: Fr 27. Jun 2008, 21:11
Beiträge: 3
Hi ,

ich will hier mal meine Meinung so wie meine Ansichten schildern auch wenn sicherlich eine Großzahl , vor allem die " alten Säcke " anders denken.
Das die 1. Männermannschaft tiefer gemeldet wurde ist sehr schade und nimmt auch mir als Nachwuchsspieler ein Großteil der Lust weiterhin Handball zu spielen, egal wo.
Aber sich einfach hinzusetzen und die Jugend alleine dafür verantwortlich zu machen ist einfach nur schwachsinnig.Es wurde nie ernsthaft Kontakt mit den Jugendspielern aufgenommen und die Ansicht das man mal eine Mail schreibt und alle kommen ist schlichtweg falsch.
Man hätte viel eher auf Seiten der Älteren den Kontakt suchen sollen!
Hätte ich mich nicht selbst drum gekümmert wüsste ich heute noch nicht mal das Freitag 20:00 Uhr Training ist und hätte noch gar keine Erfahrung im Männerbereich sammeln können, geschweige den ein Spielerpass.
Und man kann nicht voraussetzen das alle regelmäßig auf die Homepage schauen, zu mal da auch falsche Information verbreitet wurden (ein Mittwoch Training von dem nicht mal der Hallenwart wusste ?!) . Oder die Geschichte mit dein Mailadressen , es wurde nie ein Jugendspieler nach seiner Emailadresse gefragt ( danke für heute wieder eine Stunde sinnlos durch M´berg gefahren - so vergeht einem die Lust ! aber angeblich wussten ja wieder alle Beschied ).
Und das die Jugend unter einander kommunizieren kann steht außer Frage , hat im Jugendbereich immer problemlos geklappt.
Also meines Erachtens hätten die Jugendlich mehr Kontakt gebraucht, so wie klare Ansagen.

Ein weiterer Punkt ist der Vereinswechsel von manchen Spielern nach Zwenkau, was hier viel zu überbewertet ist. Aber man lernt ja nicht aus Fehlern, reicht ja nicht das einer geht nein dem Rest wird die Lust in Markkleeberg ja auch noch genommen.
Und die spielen dort sicherlich kein besseren Handball aber vielleicht bieten sie der Jugend mehr Alternativen als zum wiederholten mal vor verschlossenen Hallen zu stehen.

Dies sind nur einige der besprochen Probleme aber es ist komplett falsch jetzt die Jugend jetzt als Sündenbock anzuprangern das sollte man sich doch auch mal selber fragen ob das wirklich sein muss das man jetzt die Jugend vergrault hat und weiter Spaßhandball spielt .
Oder ob es doch zu viel verlangt gewesen wäre auf die Jugend zu zugehen anstatt zu sagen " Wie hören auf, macht ihr ma ! ".

Das ist meine Ansicht zu der ganzen Sache und ich wollte immer Handball spielen, hatte immer Spaß dran, war immer beim Training aber mittlerweile weiß auch ich nicht ob der Männerbereich hier wirklich das richtige ist !

So jetzt könnt ihr mich hier alle in der Luft zerreißen, ist mir mittlerweile so was von egal, weil ich die Sicht der Jugend schildere aber vielleicht erkennt der eine oder andere auch das was Wahres dabei ist.

Es ist einfach nur zu schade das wieder in Markkleeberg viel Potenzial und vor allem die Chance auf eine junge, erfolgreiche Männermannschaft verschenkt wird weil die Kommunikation nicht stimmt und anscheinend einige Herren auch gar kein Interesse daran haben, was man unschwer daran erkennt das man selbst von den die man fast täglich sieht nicht gegrüsst wird oder wichtige Information zu Trainingszeiten weiter gegeben werden.

Auch solche Sprüche von zu viel Wind um die A-Jugend, lächerlich, wir waren ne super Truppe und hatten ohne jetzt arrogant klingen zu wollen mehr Technik als die meisten Herren aber nur so viel dazu!

Ich werde hier nicht mehr antworten weil mich die ganze Diskussion einfach nur ankotzt, ich wollte nur Handballspiel und Spaß haben aber anscheinend wird hier lieber weiter um den hießen Brei geredet als mal endlich was zu machen.

Schön Abend Felix

Ach ein was noch, bei über der Hälfte der Trainingseinheiten wo ich da war wurde Fußball gespielt oder sie sind ganz ausgefallen ! Aber das lag sicherlich auch an der Jugend oder?!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Fr 27. Jun 2008, 23:49 
Offline

Registriert: Do 19. Jul 2007, 09:57
Beiträge: 61
Hallo Felix,

ich mach´s mal persönlich, weil du mich ja auch persönlich benennst. Ich kann deinen Frust durchaus verstehen, allerdings nur in der Hinsicht, dass es schade ist, dass ihr als A-Jugend-Mannschaft nicht mehr zusammenspielt. Das ist aber auch das Einzigste, was wir gemeinsam haben, was z.B. das Grüßen oder Nichtgrüßen an dieser Stelle soll, versteh´ ich nicht.
Mal zu den Fakten. Was da alles über mir steht, ist nicht ausgedacht, sondern leider Realität. Irgendiwe verdrängst du da ´ne ganze Menge:
Ich habe im März / April zweimal zu den Dienstagtrainingszeiten das Gespräch mit euch gesucht, Perspektiven aufgezeigt (und da waren auch die neuen Trainingszeiten dabei). Bis auf Kevin haben damals alle gesagt, dass sie sich vorstellen können, bei den Männern zu spielen. Daraufhin haben wir das kleine Turnier Anfang Mai organisiert, um mal auszutesten, wer wie zusammenspielen könnte. Außerdem eine Trainerstelle ausgeschrieben, die wahrscheinlich sogar Geld gekostet hätte (was wir wohl sogar gezahlt hätten). Als dann aber keiner mehr zum Training kam, liefen unsere Planungen etwas ins Leere. Dass wir "alten Säcke" das Training der Jugend machen sollen, haben wir irgendwann nicht mehr eingesehen, deshalb das Ultimatum. Euch war´s irgendwie zu spät, gut, ist ´ne klare Ansage. Dass das Mittwochtraining etwas ins Leere gelaufen ist, hängt vor allem damit zusammen, dass in der Woche viele Ältere berufsbedingt nicht können. Dass hatten ein paar Jugendliche mitbekommen und sich dann ins B-Jugend-Training dienstags eingeklinkt, was auch ´ne Lösung war, da hier die Kondition für die neue Saison gelegt wird.
Vielleicht noch ein paar Infos zum Spielbetrieb: Wir müssen Schiris stellen, wer von euch hat einen Schiri-Pass oder Interesse daran, eine Ausbildung zu machen? Wir haben die beiden letzten Spielzeiten alle Spiele der Jugend gepfiffen, soviel zum Thema, wir würden uns für euch nicht interessieren.
Also, nächste Woche haben wir das letzte Mal vor der Sommerpause Handballtraining. Wäre schön, ein paar Leute von euch zu sehen, wenn nicht, und das sage ich hier ganz ehrlich, ich renne keinem mehr hinterher.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rückzug aus Bezirk
BeitragVerfasst: Sa 28. Jun 2008, 08:33 
Offline

Registriert: Fr 27. Jun 2008, 21:11
Beiträge: 3
Noch mal Hi,

Ich wollte nicht antworten aber nun mach ich es doch, hoffentlich bringt es etwas.

Selei hat geschrieben:
Ich kann deinen Frust durchaus verstehen, allerdings nur in der Hinsicht, dass es schade ist, dass ihr als A-Jugend-Mannschaft nicht mehr zusammenspielt. Das ist aber auch das Einzigste was wir gemeinsam haben, was z.B. das Grüßen oder Nichtgrüßen an dieser Stelle soll, versteh´ ich nicht.

Nein ich habe kein Frust das die A-Jugend nicht weiterhin besteht, die Entscheidung kann ich verstehen. Ich habe Frust weil ich zum wiederholten male sinnlos meine Zeit verschwendet hab und mich aufs Training gefreut hab und nix war.Und das kam jetzt so oft vor das es einfach kein Spaß macht und dadurch auch die Motivation zum nächsten Training zu kommen fehlt.

Weiterhin hab ich Frust weil ich den Schaden hab weil andere nicht zum Training kommen, ja darunter sind auch viele Jugendspieler
aber ich glaube das da einiges falsch gelaufen ist und nicht nur die ganze Jugend auf einmal keine Lust mehr hat.

Selei hat geschrieben:
Ich habe im März / April zweimal zu den Dienstagtrainingszeiten das Gespräch mit euch gesucht, Perspektiven aufgezeigt


Ja das stimmt und war auch gut aber ich glaube das einige der Jugendspieler auch in dem Alter jmd. brauchen der sie an die
Hand nimmt und den Weg zeigt, auch wenn man das in dem Alter nicht erwartet.

Selei hat geschrieben:
Euch war´s irgendwie zu spät, gut, ist ´ne klare Ansage. Dass das Mittwochtraining etwas ins Leere gelaufen ist, hängt vor allem damit zusammen, dass in der Woche viele Ältere berufsbedingt nicht können.


Ja einigen war es sicherlich auch zu spät aber das war sicherlich nur ein Faktor der zum Fehlen geführt hat.

Aber ich frage mich was das Fehlen einiger damit zu tun hat das ich vor einer Halle stehe und gar keiner da ist und selbst der Hallenwart von dieser Trainingszeit nix weiß. Und ich würde nie jemanden, ist auch gar nicht mein Recht, den Vorwurf machen wenn er arbeitsbedingt beim Training fehlt.

Selei hat geschrieben:
Vielleicht noch ein paar Infos zum Spielbetrieb: Wir müssen Schiris stellen, wer von euch hat einen Schiri-Pass oder Interesse daran, eine Ausbildung zu machen?


Ein ohne Zweifel wichtiger Punkt und eine berechtigte Frage aber wär der Grundstein für eine ordentlich Trainingseinheit gelegt wurden wär der Schiedsrichterausbildung sicherlich das kleinste Problem gewesen und so mit liegt das Problem wo ganz anders.

Selei hat geschrieben:
Wäre schön, ein paar Leute von euch zu sehen, wenn nicht, und das sage ich hier ganz ehrlich, ich renne keinem mehr hinterher.


Das hab ich erst gestern wieder bitter spüren müssen.


Aber letztendlich ist die Verlegung der 1.Mannschaft in die Stadtliga keine Lösung des Problems, egal ob berechtig oder nicht. Zu mal ich die Entscheidung nachvollziehen kann.
Egal in welcher Liga man spielt muss es einheitlich Training geben, wo auch die meisten da sind.
Deswegen müssen wir hier nicht weiterdiskutieren sondern Kontakt zu den Betreffenden aufnehmen und nicht weiter uns hier über die Besagten aufregen.

Letztendlich kann ich die Meinung der Älteren Generation verstehen aber auch ich bin es Leid für Andere die Fahne hoch zu halten und mich für die entschuldigen zu müssen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de