Spielberichte vom Wochenende

TSV 1886 Markkleeberg - SG Germania Zwenkau III 29 : 26 (16 : 12)

Auftakt geglückt

Nachdem die letzte Saison coronabedingt abgebrochen wurde, wagt nun der Amateursport ebenfalls die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Den vom aufgestellten Hygienekonzept begleiteten Saisonauftakt 2020/2021 konnte der TSV 1886 Markkleeberg erfolgreich gestalten: Alle eingesetzten Teams gewannen ihre Spiele am vergangenen Sonntag. Die zusammengelegte Männermannschaft rundete den Spieltag nach Siegen der mJE, wJD, mJD und mJC ebenfalls mit einem Heimsieg ab.
Die angesetzten Schiedsrichter erschienen leider nicht, dankenswerterweise sprang zwei Zwenkauer Mitgereiste ein. Das Spiel selbst begann recht ausgeglichen, bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen (1:1, 3:3, 5:5, 8:8). Die Nervosität zum Saisonbeginn war auf beiden Seiten zu spüren und machte sich mit Fehlwürfen und kleinere Unaufmerksamkeiten bemerkbar. Die Hausherren setzten sich in der Folge jedoch mit konzentrierten fünf Minuten auf 11:8 ab und hielten den Vorsprung anschließend bis zur Pause (13:10, 16:12).
Die zweite Halbzeit gestaltete der TSV bis in die Schlussphase unaufgeregt, sodass die Führung lange Zeit nicht in Gefahr war. Ein (für das erste Spiel seit einem halben Jahr) recht organisiertes Aufbauspiel und eine zunehmend konzentriertere Abwehr trugen gemeinsam mit einer sehr guten Torhüterleistung dazu bei, dass keine unnötige Hektik aufkam. Über die Stationen 19:15, 22:17 und 25:19 ging es in die Schlussphase. Die Konzentration ließ gegen Ende etwas nach und auch die Treffsicherheit sank. Folglich schmolz der Vorsprung und die Zwenkauer bekamen wieder etwas Oberwasser. Die Gäste trafen zum 26:24 und schlossen auf zwei Tore auf. In der 59. Minute fiel sogar das 27:26. Markkleeberg ließ sich die Butter dennoch nicht mehr vom Brot nehmen und konnte in zwei schnellen Angriffen noch zwei wichtige Treffer zum 29:26 Endstand erzielen.
Dem geglückten Auftakt folgt erstmal eine längere Pause. Durch die Besetzung der Kreisklasse steht das nächste Spiel erst Anfang November an. Bis dahin bleibt also noch genügend Zeit, weiter an der ein oder anderen Stellschraube zu drehen.

Aufstellung: Max Karehnke; Christian Rasche (5), Max Pilz, Erik Frommolt (7), Sebastian Karthe (5/2), Marcel Bölke (2), Martin Arlt (2), Moritz Held (2), Raimo Füßler (6/1)

Gelbe Karten: 1 | 1
Zeitstrafen: 2 Minuten | 2 Minuten
Siebenmeter: 3/4 | 0/1

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.