News

  • Blick aufs Parkett Blick aufs Parkett
  • Spielberichte vom Wochenende Spielberichte vom Wochenende
  • 22. Markkleeberger Handballturnier 22. Markkleeberger Handballturnier

Presse

Saisonauftakt 2018 / 19

Anfang September startete der TSV 1886 Markkleeberg mit vier Mannschaften in die neue Handballsaison. In den Herbstferien stand wie in jedem Jahr die erste Spielpause an, sodass Zeit für einen kurzen Blick auf die bereits vergangenen Spiele war.
Die Erste startete mit zwei furiosen Heimspielen in die neue Spielzeit. Nach dem Abstieg aus dem Bezirk in den Kreis gelang beim Auftakt genau das, was sich vorgenommen wurde: Aus einer kompakten Abwehr mit Tempo nach vorne zu spielen. Gegen die zweite Vertretung von MoGoNo Leipzig und gegen die Mannschaft aus Belgern gab es jeweils zwei deutliche Siege (42 : 17 und 34 : 20). Im ersten Auswärtsspiel der Saison, dem Derby in Zwenkau, musste sich die Mannschaft unter anderem auf Grund personeller Engpässe nach großem Kampf leider mit 28 : 26 geschlagen geben. Im folgenden Spiel gegen Leipzig City konnte jedoch erneut ein Sieg eingefahren werden (36 : 31), sodass nach vier gespielten Spielen 6 : 2 Punkte und eine Tordifferenz von + 42 auf dem Konto stehen. So kann es auf jeden Fall weiter gehen, bis Anfang Dezember ist die Hinrunde dann bereits abgeschlossen.
Anders sieht es dagegen bei der zweiten Vertretung der Markkleeberger aus. Nach einer Saison Pause konnte das Team in dieser Spielzeit leider noch keine Punkte einfahren. Nach drei Begegnungen stehen drei Niederlagen (12 : 25, 22 : 23, 16 : 27) zu Buche, trotzdem ist hier noch einiges drin, was beispielsweise die knappe Partie gegen die Zweite von Belgern zeigt. Auswärts muss sich erst noch bewiesen werden, denn bisher fanden alle Spiele auf heimischem Boden statt.
Bei den „großen Kleinen“ der B-Jugend sieht es nach den vergangenen vier Spielen auf dem Haben-Konto ebenfalls noch leer aus. Nach der Premierensaison fehlt noch etwas die nötige Durchschlagskraft in Abwehr und Angriff, sodass es den Gegnern meist oft zu einfach gemacht wird. Die bisherigen Spiele (21 : 26, 15 : 23, 17 : 25, 26 : 29) konnten trotzdem genutzt werden, um sich weiter zu entwickeln und die Saison ist ja bekanntlich noch jung …
Die „kleinen Kleinen“ in der D-Jugend um Trainer Frank Pietzsch spielen in ihrer ersten Spielzeit vorrangig um den Spaß am Sport mit dem kleinen Rund. Dementsprechend gewinnen sie von Spiel zu Spiel vor allem wichtige Erfahrungen hinzu. Auch wenn das Torverhältnis von 10 : 125 aus vier Spielen Bände spricht: Wir haben doch alle mal klein angefangen.
Verstärkungen sind bei den Handballern des TSV 1886 Markkleeberg in allen Mannschaften herzlich willkommen, wer also noch Lust auf den schönen Sport verspürt, kann sich gern auf unserer Homepage (www.tsv1886-handball.de) informieren und beim Training vorbei schauen!

Moritz Held, TSV 1886 Markkleeberg

Markkleeberger Stadtjournal 23 / 2018, S. 6

Weinböhla gewinnt 22. Markkleeberger Handballturnier & Rückblick auf das Zeltlager in der Möncherei

Die Vorbereitung auf die neue Saison 2018 / 2019 ist seit zwei Wochen abgeschlossen, die Handballer des TSV 1886 Markkleeberg sind zurück im Punktspielbetrieb. Zeit also, einen Blick auf die vergangenen Ereignisse zu werfen.
Bei der diesjährigen Ausgabe des Markkleeberger Handballturniers traten am 18. August 2018 sieben Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ (bei einer Spielzeit von zwölf Minuten) gegeneinander an, um sich für die Aufgaben der kommenden Saison einzuspielen und den eigenen Standort zu bestimmen. Nachdem die Teams mit ein paar Worten durch den Leiter der Sektion Handball und den Organisator begrüßt wurden, folgte um 9.45 Uhr das Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen den Titelverteidiger der 21. Ausgabe.
In diesem Spiel konnte sich die erste Markkleeberger Mannschaft gegen den SC DHfK Leipzig III durchsetzen. Im Anschluss griff auch das weitere Teilnehmerfeld nach und nach ins Turniergeschehen ein. Die zweite Mannschaft des TSV startete gegen die SG MoGoNo Leipzig, der HSV Mölkau traf auf Roter Stern Leipzig ’99 und schlussendlich konnte auch die am weitesten angereiste Mannschaft aus Weinböhla ihr erstes Spiel bestreiten. In insgesamt 21 teils ausgeglichenen und eng umkämpften, teils eindeutigen Begegnungen war auch die eine oder andere Überraschung dabei. So konnte Markkleeberg II den drei Ligen höher spielenden HSV Mölkau mit einem Tor Vorsprung besiegen. Den höchsten Sieg an jenem Samstag konnte die dritte Vertretung vom SC DHfK Leipzig gegen das Team von Roter Stern Leipzig ’99 einfahren. Ein Unentschieden gab es hingegen bei keinem einzigen Spiel.
Während den Spielpausen konnten Spieler, Trainer und Zuschauer den Imbiss nutzen, sich bei bestem Wetter und einem erfrischenden isotonischen Kaltgetränk vor der Dreifelderhalle austauschen oder dem munteren Spielgeschehen in der Halle beiwohnen. Ohne Verletzungen, Verzögerungen oder andere Komplikationen konnte das Turnier am Nachmittag erfolgreich und rundum gelungen abgeschlossen werden. Als Gewinner des 22. Markkleeberger Handballturniers ging die Mannschaft vom HSV Weinböhla II (10:02 Punkte, Tordifferenz +11) hervor, die zum ersten Mal dabei war und wohl auch im nächsten Jahr die Anreise aus dem Landkreis Meißen auf sich nehmen wird. Den zweiten Platz belegte die erste Mannschaft des Gastgebers (08:04, +14), auf Rang drei spielte sich die SG MoGoNo Leipzig (08:04, +6). Die weiteren Platzierungen nahmen der SC DHfK Leipzig III (06:06, +9), HSV Mölkau (06:06, +3), TSV 1886 Markkleeberg II (04:08, -15) und Roter Stern Leipzig ’99 (00:12, -28) ein. Übrigens: Die 23. Ausgabe des Markkleeberger Handballturniers ist – wie üblich – für das erste Wochenende nach den Sommerferien, am 24. August 2019, vorgesehen.
Ein weiteres Highlight der Saisonvorbereitung, vor allem für die jüngeren Vereinsmitglieder, war das Zeltlager in der Möncherei. In den letzten Jahren musste dieses wegen verschiedener Umstände leider etwas kürzer treten, sei es wegen fehlender Jugendmannschaften oder des Wetters gewesen. Auch 2018 musste der ursprünglich angedachte Termin vor den Sommerferien wegen schlechten Wetters (man glaubt es kaum, aber der TSV hatte sich das einzige Sommer-Wochenende mit schlechtem Wetter ausgesucht) verschoben werden. Erst eine Woche vor dem Saisonauftakt, am Wochenende vom 24. bis 26. August, konnte die alte Tradition dann tatsächlich wiederbelebt werden. Auch wenn der Wetterbericht weiterhin im Auge behalten wurde, trafen sich am späten Freitagnachmittag die männliche B- und D-Jugend sowie die weibliche E-Jugend mit ihren Trainern auf dem Vereinsgelände des TSV 1886 Markkleeberg und bauten gemeinsam die Zelte auf. Anschließend wurde bei Parteiball, Ballablegen und Frisbee der sportliche Auftakt für das Wochenende gelegt. Der Abend klang beim gemeinsamen Pizza-Essen aus. Den nächtlichen Regen konnten alle ohne große Schäden überstehen, sodass gegen sieben Uhr der bei den Jugendlichen eher nicht so beliebte Morgenlauf anstand. Die B-Jugend absolvierte ihre Runde an der Pleiße, die Jüngeren machten ihre Meter auf den Fußballplätzen des Vereinsgeländes. Dem sich anschließenden Frühstück mit Brötchen und Schokomilch folgten für die knapp 40 Kinder Fitness-Übungen auf dem Gelände. Bis zum Mittagessen wurde weiter sportlich im Stationsbetrieb gearbeitet: Hügellauf, Wurf- und Laufkombinationen, Tauziehen sowie Fangübungen standen auf dem Programm. In der Zwischenzeit wurde der Großeinkauf erledigt, sodass das kalte Buffet pünktlich bereitet werden konnte. Natürlich standen auch Obst und Gemüse auf dem Speiseplan, die Kinder konnten sich außerdem rund um die Uhr ihre Wasservorräte auffüllen.
Die anschließende Mittagsruhe konnte sich jeder frei gestalten, es wurde Handball gespielt, Musik gehört oder ein kurzes Nickerchen (vor allem bei den Betreuern willkommen) eingelegt. Am Nachmittag stand das beliebte Fußballspiel „Handballer gegen Väter“ an, bei dem sich die Handballer in einem torreichen und laufintensiven Spiel knapp durchsetzen konnten. Am Abend wurde der Grill angeschmissen, alle kamen ins Gespräch und die Kinder waren immer noch nicht müde gespielt. Außerdem wurde der langjährige Coach der ersten Männermannschaft, Frank Pietzsch, offiziell an die neue Jugend „übergeben“. Er leitete vor mehr als einem Jahrzehnt den Umbruch im Verein ein und betreute bis zum Ende des letzten Jahres die Erste. Seitdem hat die männliche D-Jugend in seiner Person einen erfahrenen und ehrgeizigen Trainer bekommen, mit dem sie auch in ihre erste Handball-Saison geht. Die Geschicke der Männer leitet seit Januar David Ulrich, welcher zuvor die Jugend betreute.
Der Sonntag stand schließlich ganz im Zeichen von Abbauen und Aufräumen, was nach dem Frühstück auch schnell erledigt wurde: Halb zehn war das Gelände wieder zeltfrei. Ein großes Dankeschön geht an alle Betreuer, Trainer, Helfer und Eltern, welche die schöne Tradition in diesem Jahr wieder so erfolgreich haben werden lassen!

Moritz Held, TSV 1886 Markkleeberg

Markkleeberger Stadtjournal 19 / 2018, S. 7

Alles neu macht der … September:

Ausblick auf die kommende Saison der Markkleeberger Handballer

Für die Sektion Handball des TSV Markkleeberg e. V. beginnt am ersten Septemberwochenende die neue Spielzeit 2018/2019. Seit langem werden die Handballer dann wieder mit vier Mannschaften am aktiven Spielbetrieb im Raum Leipzig teilnehmen, das gab es zuletzt in der Saison 2009/2010. „Die Erste“ wird nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse im letzten Jahr wieder eine Ebene tiefer antreten. Mit einer Bilanz von fünf Siegen aus 22 Spielen (10:34 Punkte, -114 Tore) landete das Team leider auf dem letzten Tabellenplatz und spielt nach einem Jahr wieder in der Kreisliga. Dort trifft man neben dem Mitabsteiger aus Zschortau auf weitere bekannte Mannschaften wie die BSG Chemie Leipzig oder die zweite Vertretung vom Bornaer HV 09. Die Liga ist mit neun Mannschaften etwas kleiner als im letzten Jahr, trotzdem werden sich einige spannende Begegnungen ergeben, wie beispielsweise das Derby gegen Germania Zwenkau II. Für die neue Saison bleibt zu hoffen, dass der Kader weiter gut besetzt bleibt und es keine Verletzungen oder anderen Ausfälle wie im letzten Jahr gibt. Das erste Saisonspiel findet am 2. September 2018 um 18 Uhr in der Dreifelderhalle Markkleeberg statt, Gegner wird die zweite Mannschaft der SG MoGoNo Leipzig sein.
Nachdem die Männer von der Zweiten des TSV im letzten Jahr personalbedingt eine Auszeit vom Spielbetrieb genommen haben, werden sie in dieser Saison wieder in der Kreisklasse mitmischen. Auch hier duellieren sich insgesamt neun Mannschaften, Gegner sind unter anderem die HBL Miltitz 2011 oder Roter Stern Leipzig ’99. Letztere Mannschaft war auch beim 22. Markkleeberger Handballturnier vertreten und ist gleich der erste Kontrahent des TSV. Die Saison der Zweiten beginnt ebenfalls am 2. September, der Anwurf ist 16 Uhr in der Dreifelderhalle.
Die letztjährige männliche C-Jugend hat ihre erste Saison erfolgreich absolviert und wird im Spieljahr 2018/2019 in der Bezirksliga der männlichen B-Jugend antreten. Die Gegner sind zum Teil aus der letzten Saison bekannt, doch auch Mannschaften wie die TSG 1861 Taucha zählen zu den kommenden Kontrahenten. In Taucha findet am 9. September der Saisonauftakt für die Mannschaft um die Trainer Max Karehnke und Marcel Bölke statt.
Neu dabei und das erste Mal im Spielbetrieb sind die Jungs aus der männlichen D-Jugend. Trainer der „Kleinen“ ist Frank Pietzsch, welcher zuvor die erste Männermannschaft coachte. Man darf gespannt sein, wie sich die Handballneulinge gegen andere Jung-Mannschaften schlagen und ob sich die ein oder andere Überraschung ergibt. Der Start in die neue Saison findet in der Bezirksliga Gruppe B am 1. September mit einem Auswärtsspiel in Naunhof statt. In den Gruppenspielen messen sich neben Markkleeberg und Naunhof noch vier weitere Mannschaften, anschließend geht es in der Hauptrunde gegen Mannschaften aus der Gruppe A weiter.
Noch nicht im Spielbetrieb dabei, aber trotzdem schon mit dem kleinen runden Leder unterwegs, ist die weibliche E-Jugend. Trainiert wird jeden Freitag in der Sporthalle des Rudolf-Hildebrand-Gymnasiums unter Jörg Böttcher.
Alle Mannschaften freuen sich über frische Kräfte und neue Gesichter, jede/-r der Interesse und Lust am Handball hat und in jungen, motivierten Teams spielen möchte ist herzlich willkommen! Die detaillierten Trainingszeiten der einzelnen Mannschaften sind unten aufgeführt. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite der Abteilung Handball (www.tsv1886-handball.de) oder bei Facebook.
Wir sind gespannt, was die Saison 2018/2019 für den Markkleeberger Handball bringt und hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung von Eltern, Freunden und Fans!

Moritz Held, TSV 1886 Markkleeberg

Markkleeberger Stadtjournal 18 / 2018, S. 7

Markkleeberger Handballturnier

Traditionell findet am ersten Wochenende nach den Sommerferien das Markkleeberger Handballturnier statt. In diesem Jahr begrüßt der TSV 1886 Markkleeberg seine Gäste am Samstag, den 18.08.2018 in der Dreifelderhalle Markkleeberg.
Die acht teilnehmenden Mannschaften setzen sich vorrangig aus Teams der Region sowie bekannten Gesichtern aus den Leipziger Ligen zusammen. Auch im Jahr 2018 wird, wie schon in den letzten Jahren üblich, ein Gast von weiter außerhalb teilnehmen. Mit dem HSV Weinböhla II ist in diesem Jahr eine Mannschaft aus der Bezirksklasse Sachsen Mitte (Landkreis Meißen) vertreten. Neben den beiden Mannschaften des Gastgebers nehmen an der mittlerweile schon 22. Ausgabe zudem zwei Teams der SG MoGoNo Leipzig sowie je eine Vertretung des HSV Mölkau – Die Haie und von Roter Stern Leipzig ’99 teil. Als Titelverteidiger des letzten Jahres tritt die dritte Vertretung des SC DHfK Leipzig an.
Das Turnier wird 9.45 Uhr mit dem Spiel des Gastgebers gegen den amtierenden Titelträger eröffnet. Anschließend werden in regelmäßigen Abständen gruppeninterne Duelle ausgetragen, bis es schließlich gegen 13.30 Uhr zu den Platzierungsspielen kommen wird. Die Siegerehrung ist für circa 15.15 Uhr vorgesehen.
Sportbegeisterte sind herzlich eingeladen, einen schönen Tag zu verbringen! Für das leibliche Wohl ist mit einem kleinen Imbiss gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Auf einen Blick:

• Wann? Samstag, 18. August, von 9.30 Uhr bis ca. 15.30 Uhr
• Wo? Dreifelderhalle Markkleeberg, Städtelner Straße 13

Moritz Held, TSV 1886 Markkleeberg

Markkleeberger Stadtjournal 16 / 2018, S. 7

Saisonrückblick 2018

Die Saison 2018/2019 endete am 22. April für beide Markkleeberger Handballmannschaften mit einer Auswärtsniederlage. Die männliche C-Jugend verlor ihr Spiel beim HV Böhlen mit 31:10, die erste Männermannschaft bei Turbine Leipzig mit 28:22 – für beide Teams war es das Ende einer anstrengenden Spielzeit. Nach dem Aufstieg der Männer in den Bezirk und dem Neustart der Jugend konnten beide Mannschaften allerdings zahlreiche positive neue Erfahrungen sammeln und ihr handballerisches Können unter Beweis stellen.
Bei den Männern endete die Saison leider mit dem direkten Wiederabstieg in die Kreisliga Leipzig. Mit einer Ausbeute von fünf Siegen und 17 Niederlagen (10:34 Punkte) sowie 486:600 Toren schlossen die Markkleeberger die Saison auf dem letzten Tabellenplatz ab. Unter anderem auch deshalb, weil in der ein oder anderen Partie das Glück oder entscheidendes Personal fehlte. Hatten die Markkleeberger zu Beginn der Saison noch mit personellen Abgängen und Verletzungssorgen zu kämpfen, verbesserte sich die Situation ab der Rückrunde leicht. Der Saisonstart verlief entsprechend schleppend und fand mit einer 16-Tore-Niederlage in Borna seinen Höhepunkt. Danach ging es kurzzeitig bergauf und bis zur Winterpause konnten insgesamt drei Siege eingefahren werden. Das neue Jahr begann zwar mit einem Wechsel auf der Trainerposition und vielversprechenden Leistungen, was in der Folge zu Siegen gegen die direkten Abstiegskonkurrenten aus Zschortau und Rückmarsdorf führte. Doch im Saisonendspurt konnte die Konkurrenz dann leider mehr Punkte einfahren als der TSV, sodass der Sprung über den Strich nicht mehr gelang. Erfolgreichste Torschützen in der abgelaufenen Saison waren Sebastian Karthe (98 Tore), Marcel Bölke (76) und Alexander Hennig (53).
Die Spielbetriebs-Neulinge und Schützlinge der beiden Jugend-Trainer Max Karehnke und Marcel Bölke meisterten die Herausforderung „Premierensaison“ mit Bravour. Bereits in ihrer ersten gemeinsamen Spielzeit gegen andere Mannschaften konnten drei Spiele gewonnen werden! Mit einer Bilanz von 6:34 Punkten und einer Tordifferenz von 323:563 Toren beendete die männliche C-Jugend ihr Debütjahr auf Platz zehn. Deutlich zu erkennen waren die im Laufe der Saison hinzugewonnenen handballerischen Fähigkeiten und stetig verbesserten Leistungen auf dem Spielfeld sowie auch der mannschaftliche Zusammenhalt. Das macht Mut für die Zukunft und die kommende Spielzeit.
Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Eltern, Freunde, Fans, Weggefährten und weiteren Unterstützer, die bei beiden Mannschaften sowohl zu Hause als auch auswärts zahlreich erschienen und die (jungen) Männer tatkräftig anfeuerten. Zudem haben sich all diejenigen ein Sonderlob verdient, die als Schieds- oder Kampfrichter in dieser Saison für den TSV 1886 Markkleeberg im Einsatz waren!
Zum Schluss sei noch ein kurzer Ausblick gewagt: Die neue Saison startet voraussichtlich am Wochenende des 01. / 02. September 2018. Zuvor findet am 18. August 2018 traditionell das 22. Markkleeberger Handballturnier statt. Bis dahin allen eine schöne und erholsame Sommerpause – Sport frei und bis zur neuen Saison 2018 / 2019!

Moritz Held / TSV 1886 Markkleeberg

Saisonrückblick der Markkleeberger Handballer

Das Jahr geht zu Ende und auch die Markkleeberger Handballer haben ihre Hinrunde beendet. Nach dem Aufstieg im Sommer stellte sich der Bezirk als hartes Pflaster dar – einige Spiele gingen verloren.
Trotz Personalsorgen und der ein oder anderen Lehrstunde schlug sich der TSV aber bis zum Ende der Hinserie wacker und belohnte sich im letzten Spiel vor der Winterpause noch mit einem Sieg (31 : 22 gegen Turbine Leipzig). In der Gesamtbetrachtung stehen drei Siege acht Niederlagen gegenüber. Da nun gegen alle Gegner einmal gespielt wurde, bleibt es spannend abzuwarten, was die Rückrunde für Auseinandersetzungen bringen wird.
Auch die neue Jugend hat die ein oder andere bittere Pille schlucken müssen, doch das erste Jahr ist bekanntlich immer schwierig. Zahlreiche wertvolle Erfahrungen und sogar einen Sieg konnten die Schützlinge von Max Karehnke und Marcel Bölke einfahren. Auch sie kämpfen, in der am 7. Januar 2018 mit einem Heimspielsonntag beginnenden Rückrunde, weiter um jeden Treffer, damit die Entwicklung weiter so gut voran geht.
An dieser Stelle bedanken wir uns für die tolle Unterstützung im vergangenen Jahr und wünschen allen Fans, Wegbegleitern, Familien und Partnern ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018!

Noch ein Tipp am Rande:
Nachdem Anfang Dezember die Handball-Weltmeisterschaft der Frauen unter anderem in Leipzig stattgefunden hat, sind im kommenden Januar auch die deutschen Männer dran. Vom 12. bis 28. Januar treffen in Kroatien die besten Mannschaften Europas aufeinander und tragen die 13. Handball-Europameisterschaft aus.

Moritz Held
TSV 1886 Markkleeberg

Markkleeberg Stadtjournal 26 / 2017, S. 8

Saisonstart der Markkleeberger Handballer

Mit den Herbstferien steht auch in den Leipziger Handballligen eine kurze Spielpause an. Zeit also, die ersten Spiele der Anfang September gestarteten Saison 2017/2018 noch einmal rückblickend zu betrachten.

Nachdem sich die zweite Mannschaft des TSV 1886 Markkleeberg kurz vor Saisonstart überraschend vom Spielbetrieb der Kreisklasse zurückgezogen hat, spielen nun nur noch zwei Mannschaften aus Markkleeberg im Wettkampfbetrieb Handball.

Die erste Männermannschaft verlor ihr Auftaktspiel bei der HSG Rückmarsdorf II mit 26:19 und eröffnete die Spielzeit damit mit einer Niederlage. Im zweiten Spiel, beim Heimauftakt gegen den SV Lok Leipzig-Mitte III, konnte mit einer verbesserten Leistung ein 22:19-Sieg eingefahren werden. Da die Personalsituation auf Grund einiger Verletzungen und Ausfälle zur Zeit nicht einfach ist, musste sich leider auch in ihrem dritten und vierten Spiel geschlagen gegeben werden. An dieser Stelle machte sich vor allem der schmal besetzte Kader bemerkbar. Die Leistungen an sich lassen aber bei einer breiter besetzten Bank auf schnelle Besserung und Steigerung hoffen.

Die männliche Jugend des TSV sammelt in ihrer ersten Saison im Spielbetrieb zahlreiche sowie wertvolle Erfahrung und konnte in den ersten Spielen auch Fortschritte erzielen. Auch wenn die Ergebnisse recht eindeutig sind, so können in den Spielen regelmäßig Trainingsinhalte umgesetzt und kleine Erfolge verbucht werden.

Bis zur Winterpause und dem damit verbundenen Abschluss der Hinrunde Ende November können sich beide Mannschaften weiter zeigen und in folgenden Spielen ihre Leistungen verbessern.

Weiter geht es für beide Mannschaften am 14.10., jeweils auswärts. Der nächste Heimspieltag ist am 22.10.2017.

Alle Mannschaften des TSV 1886 Markkleeberg freuen sich über Verstärkung und laden selbstverständlich zu Probetrainingseinheiten zu den üblichen Trainingszeiten ein. Diese können, wie auch die Spielpläne, über die Homepage des TSV (www.tsv1886-handball.de) eingesehen werden.

Ergebnisse:

• 1. Männermannschaft:

• HSG Rückmarsdorf II (A) 26:19

• SV Lok Leipzig-Mitte III (H) 22:19

• TuS Leipzig-Mockau (A) 27:22

• TSG 1861 Taucha (H) 20:24

• Männliche C-Jugend:

• SG Turbine / Rückmarsdorf (A) 24:08

• SV Lok Leipzig-Mitte (H) 15:24

• SG LVB / Mölkau (H) 11:30

Moritz Held, TSV 1886 Markkleeberg

Markkleeberg Stadtjournal 21 / 2017, S. 6

Rückblick auf das 21. Markkleeberger Handballturnier

Traditionell gehört das Markkleeberger Handballturnier zur Saisonvorbereitung des TSV 1886 Markkleeberg. Daran nehmen jährlich Mannschaften aus dem Leipziger Raum und zuletzt auch aus Sachsen-Anhalt und Thüringen teil.

Bei der diesjährigen 21. Ausgabe am 12. August starteten neben den beiden Vertretungen der Gastgeber der SC DHfK Leipzig III, die HBL Miltitz 2011, sowie zwei Mannschaften des SV Regis-Breitingen.

In 15 spannenden und teilweise engen Spielen duellierten sich die Teilnehmer im Modus „Jeder gegen jeden“ bei verkürzter Spielzeit um den nagelneuen Wanderpokal. Am Nachmittag stand mit der dritten Vertretung des SC DHfK Leipzig der ungeschlagene Turniersieger fest. Als gute Gastgeber ließen die Markkleeberger Mannschaften den Gästen den Vortritt und kamen auf die Plätze zwei und sechs. Bronze konnte sich HBL Miltitz 2011 sichern, von der mit 19 Turniertreffern auch der Torschützenkönig in Person von M. Koppelmann kam. Die 22. Ausgabe wird voraussichtlich Mitte August 2018 stattfinden.

Die neue Saison 2017/2018 wirft bereits ihren Schatten voraus. Der TSV wird mit zwei Herren- und einer Jugendmannschaft am Spielbetrieb des Handballverbands Sachsen teilnehmen. Los geht es für alle drei Teams am ersten September-Wochenende in fremder Halle. Die Woche drauf beginnt die Heimspielsaison (10.09.). Bis zu den Herbstferien werden die Mannschaften jeweils vier Spiele bestreiten und ihren Standort in der neuen Liga bestimmen können. Viel Erfolg!

Die (vorläufigen) Spielpläne der Markkleeberger Handballer können Sie online auf der Internetseite des Handballverbands Sachsen (www.hvs-handball.de/ hvs/) oder auf den Seiten des TSV 1886 Markkleeberg (www.tsv1886-handball.de) einsehen.

Moritz Held

Markkleeberger Stadtjournal 18 / 2017, S. 7

Markkleeberger Handballer schaffen Aufstieg in den Bezirk / Jugend wieder im Wettspielbetrieb

Nach zehn Jahren Abstinenz ist der TSV 1886 Markkleeberg wieder zurück in der Handball-Bezirksklasse Leipzig! Zuletzt spielte die erste Vertretung der Markkleeberger Handballer jeweils drei Jahre in der zweiten und sechs Jahre in der ersten Kreisliga der Stadt Leipzig. Die abgelaufene Spielzeit 2016 / 2017 beendete die Mannschaft von Trainer Frank Pietzsch auf Tabellenplatz drei (12 S, 8 N) mit einem Torverhältnis von 544 : 489 Toren (drittbeste Offensive der Liga).

Das Team konnte zu Saisonbeginn punktuell verstärkt werden, wobei sich die Integration der Zugänge als einfach erwies. Nach einem durchwachsenen Saisonstart stabilisierten sich die Leistungen zunehmend und über einen Zeitraum von zehn Spielen wurde lediglich gegen die beiden Spitzenteams der Liga verloren. Highlights der vergangenen Spielzeit waren unter anderem die Spiele gegen die Mannschaften aus Regis-Breitingen (37 : 27 / H) oder Borna (22 : 33 / A), welche entscheidende Punkte einbrachten. Aber auch die knappen Begegnungen gegen Vertretungen aus Böhlen oder Mockau boten dem Zuschauer einiges an Unterhaltung. Die erfolgreichsten Torschützen in der abgelaufenen Saison waren Lennart Wünschig (157 Tore), Steve Ullmann (63 Tore) und Alexander Hennig (60 Tore).

In der kommenden Spielzeit 2017 / 2018 werden die Auswärtsfahrten des TSV wieder etwas länger, dann heißen die Gegner unter anderem NHV Concordia Delitzsch II, SC DHfK Leipzig III oder VfB Torgau.

Die zweite Mannschaft beendete ihre Saison auf einem guten siebten Tabellenplatz (17 : 27 Punkte) in der zweiten Kreisliga Leipzig. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, einer hohen Spieldichte und einigen Personalsorgen gelang dem Team am Ende dank einer deutlichen Steigerung im Saisonverlauf der sportliche Klassenerhalt. Erfolgreichste Werfer waren Marko Harmgardt (102 Tore), Nico Henschel (69 Tore) und Chris Pikarski (62 Tore). Zur neuen Saison tritt die Zweite auf Grund der Umstrukturierung des Ligabetriebs auf Kreisebene in der Kreisklasse Leipzig an.

Auch im Jugendbereich tut sich einiges. Nach langem Werben und ein paar Jahren ohne jugendlicher Vertretung im Spielbetrieb melden die Markkleeberger zur neuen Saison eine männliche C-Jugend (Jahrgang 2004 und jünger). Die Jungs trainieren fleißig für die ersten Erfolge und freuen sich weiterhin über jede Verstärkung. Jeder Handballbegeisterte ist herzlich Willkommen.

Noch nicht im Spielbetrieb dabei, aber trotzdem schon eifrig mit dem Ball unterwegs sind die gemischten E-Jugendlichen (Jahrgang 2008 und jünger). Immer freitags wird mit dem runden Leder trainiert und an der Fingerfertigkeit geübt. Auch hier sind Interessierte gern gesehen. Auch in den Männermannschaften wird Verstärkung gesucht, bei Interesse und Lust auf Handball in Markkleeberg sind Probe-Trainings zu den angegebenen Trainingszeiten möglich.

Ein Dank geht an dieser Stelle auch an die Fans, Eltern, Freunde und Wegbegleiter, welche die Mannschaften bei Heim- und Auswärtsspielen tatkräftig unterstützt und den TSV auf seinen Wegen begleitet haben!

Übrigens: Am 12.08.2017 findet von 09.00 bis 18.00 Uhr in der Dreifelderhalle das 21. Markkleeberger Handballturnier statt!

TSV 1886 Markkleeberg, Abteilung Handball

• im Internet: www.tsv1886-handball.de

• auf Facebook: www.facebook.com/tsv-1886markkleeberghandball

Trainingszeiten:

• Erste Männer: Mi 19.30 - 21.30 Uhr, Fr 19.30 - 21.30 Uhr

• Zweite Männer: Fr 20.00 - 22.00 Uhr

• männliche C-Jugend: Mi 18.00 - 19.30 Uhr, Fr 18.00 - 19.30 Uhr

• gemischte E-Jugend: Fr 16.00 - 17.30 Uhr

• Mittwoch: Sporthalle Rudolf-Hildebrand-Gymnasium, Mehringstr. 6, 04416 Markkleeberg

• Freitag: Dreifelderhalle, Städtelner Str. 13, 04416 Markkleeberg

Moritz Held

Markkleeberger Stadtjournal 14 / 2017, S. 6

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.